BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Advent u. Weihnachten

09. 11. 2020

Advent und Weihnachten werden dieses Jahr anders. Viele Weihnachtsmärkte sind abgesagt und es wird deutlich weniger Besuche geben. Es gilt, die Kontakte zu beschränken. Nach wie vor dürfen wir auch keine Gottesdienste mit voller Kirche feiern. 20 Personen können in die Kirche und mehr nicht. Das reicht gerade für den normalen Sonntag, aber nicht mal für einen Adventsgottesdienst. Singen dürfen wir in der Kirche auch nicht. Weihnachtsgottesdienste ohne ein gemeinsames „Oh du Fröhliche" oder ohne „Stille Nacht, heilige Nacht“ wollten wir uns nicht vorstellen.

Wir haben sehr gute Erfahrungen damit, Gottesdienste draußen zu feiern. Aber geht das auch im Winter? Wir als Kirchengemeinderat denken: Ja! Das geht auch im Winter. Wir ziehen im Dezember also aus der Kirche aus.

Aber wohin sollten wir gehen? Der Platz sollte für alle gut zu erreichen sein. Nach Möglichkeit ist er gepflastert oder geteert, damit die Füße auch bei Schmuddelwetter trocken bleiben und die Weihnachtsstiefeletten nicht im Matsch versinken. Parkplätze sollten vorhanden sein und im Idealfall ist er vom Gelände her so beschaffen, dass man den Pastor oder andere Akteuere im Gottesdienst gut sieht.

Der Platz, der alle Ansprüche dafür erfüllt ist der Platz bei dem Arzt und der VR Bank. Ecke Norderweg/Hauptstraße. Dort wollen wir unsere Advents- und Weihnachts- „Gottesdienste“ feiern.

Wenn man bei den Wetterbedingungen draußen feiern möchte, muß man einen Gottesdienst „auf links Krempeln“. Das heißt kürzer und knackiger. Aus den Adventsgottesdiensten machen wir „Adventssingen an der Feuerschale“. Die Pfadfinder entzünden uns Feuer für das Licht, die Wärme und das Herz. Ein paar Lieder, Gedanken zum Advent oder eine Geschichte und am Abschluss ein Gebet und Segen. Fertig. Die Anzahl der Lieder machen wir vom Wetter abhängig. Schlechtes Wetter gibt es bei der Veranstaltung nicht - nur die falsche Kleidung (es sei denn es gießt in Strömen). Warm genug angezogen erlebt man dann auch "Oh Du fröhliche" und nicht "Oh Du frierende".

Weihnachten bieten wir um 15:00 Uhr einen Familiengottesdienst mit Krippenspiel der Vorkonfirmanden an. Auch der Gottesdienst wird natürlich angepasst. Um 23:00 Uhr bieten wir zum Schluß des Heiligen Abends einen Weihnachtsgottesdienstt mit Posaunenchor an.

Bei allen Veranstaltungen müssen die Hygienevorschriften unbedingt beachtet werden. Das bedeutet, wer auf den Platz kommt, muss sich in eine Liste eintragen, einen Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand zu anderen Personen halten. Zum Singen darf man den Mund-Nasen-Schutz abnehmen. Der Abstand ist vor allem beim Singen wichtig.

Das wird mal eine ganze andere Advents- und Weihnachtszeit. Doch wir sind überzeugt, das wir gute Alternativen für unsere Gottesdienste gefunden haben.   Pastor Jan Petersen

 
Suche
 
Aktuelles
 
Veranstaltungen